Query Loader
Loading...

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung www.shopinlev.de

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Internetseite. Nachfolgend möchten wir Sie über die Datenverarbeitung bei Besuch und Nutzung unseres Internetauftritts informieren. 

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

 

Der Verantwortliche im Sinne der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist:
Haarhoff GmbH
Vertr. d. d. Geschäftsführerin, Frau Christiane Kuhn-Haarhoff
Hauptstr. 77-79
51373 Leverkusen
E-Mail: hallo@shopinlev.de

Datenschutzbeauftragter ist 
Herr Patrick Schwarzer
Hauptstr. 77-79
51373 Leverkusen
E-Mail: datenschutz@haarhoff.eu 

 


II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten (nachfolgend pb. Daten) unserer Nutzer grundsätzlich nur soweit dies notwendig ist 
- zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website 
- zur Durchführung unserer Leistungen 
- eine Einwilligung des Nutzers vorliegt. 
Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. 


2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über alle gesetzlichen Grundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):
Bei der Verarbeitung pb. Daten 
•    auf Grundlage einer Einwilligung des Betroffenen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Rechtsgrundlage;
•    die zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person dient, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage. 
•    die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage;
•    die zur Erfüllung einer uns obliegenden rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage;
•    die wegen lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder anderer natürlicher Personen erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO Rechtsgrundlage.
•    die zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sind und den Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Grundsätzlich löschen oder sperren wir pb. Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Sind wir gesetzlich dazu verpflichtet Daten aufzubewahren, erfolgt eine Sperrung oder Löschung erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, es sei denn, eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Empfänger der erhobenen Daten
Empfänger der über die Internetseite erhoben Daten ist der genannte Verantwortliche. Darüber hinaus haben Auftragsverarbeiter (Webhoster, technischer Support) Zugriff auf die über die Internetseite erhobenen Daten. Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen ist insoweit jedoch durch Auftragsverarbeitungsverträge, die wir mit unseren in der EU ansässigen Auftragsverarbeitern schließen, gewährleistet. Erwerben Sie über unseren Markplatz Produkte, werden die zur Kaufabwicklung notwendigen Daten zudem an den Verkäufer, die angebundenen Zahlungsdienstleister, das jeweilige Transportunternehmen und ggfs. ihr Kreditinstitut übermittelt. Eine Datenübermittlung in Drittländer erfolgt nur, soweit wir Sie nachfolgend darüber informieren oder die Datenübermittlung in ein Drittland notwendig ist, um den Vertrag zu erfüllen (bspw. wenn Sie sich Ware in ein Drittland liefern lassen). 

5. Notwendigkeit der Herausgabe von personenbezogenen Daten 
Im Rahmen der Registrierung und Bestellung über die Plattform ist die Herausgabe und Speicherung Ihrer pb. Daten zwingend zur Vertragsdurchführung erforderlich. Ohne Mitteilung dieser notwendigen Daten können wir Ihre Bestellung über die Plattform bedauerlicherweise nicht bearbeiten. 

6. Profiling
Wir betreiben keinerlei Profiling oder automatisierte Entscheidungsfindungen über unseren Internetauftritt. 

 

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

 

1. Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unseres Internetauftritts unter www.shopinlev.de erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. 
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1)    Informationen über den Browsertyp, - version, -sprache,- zeichenkodierung, 
(2)    Das Betriebssystem des Nutzers
(3)     Den Provider des Nutzers
(4)    Die IP-Adresse des Nutzers
(5)    Datum und Uhrzeit des Zugriffs, des ersten und des letzten Besuchs
(6)    Webseite, von denen der Nutzer zugreift
(7)    Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Internetseite aufgerufen werden 
(8)     Datum des ersten und letzten Besuchs
(9)    Artikel, die im Warenkorb gespeichert worden sind 
Die Daten werden nicht in den Logfiles (Protokolldateien / Protokoll aller oder bestimmter Prozesse auf einem Computersystem) unseres Systems gespeichert. 

 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten zum Aufruf der Internetseite ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (unser berechtigtes Interesse). 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. 
In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Da für uns ein Rückschluss von IP-Adresse auf eine natürliche Person nicht ohne weiteres möglich ist, es sich ferner bei einer IP-Adresse nicht um ein sensibles Datum handelt, diese umgehend nach Besuch der Internetseite gelöscht wird und wir diese benötigen, um unsere Internetseite anzubieten, überwiegt unser Interesse gegenüber dem Interesse des Betroffenen. 

4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung (Bereitstellung der Internetseite) nicht mehr erforderlich sind. 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

 

 

IV. Verwendung Cookies 


1. Verwendung von technisch notwendigen Cookies und Funktionscookies
1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. 
Wir setzen technisch notwendige Cookies und sog. Funktionscookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Technisch notwendige Cookies dienen der Anzeige der Website. Funktionscookies werden hingegen verwendet, wenn dies unbedingt erforderlich ist, damit der Nutzer einen von ihm ausdrücklich gewünschten Dienst nutzen kann (bspw. Einlegen eines Produkts in den Warenkorb). 
Darüber hinaus nutzen wir nach Einholung einer Einwilligung über das Cookie-Consent-Tool Klaro! den Analysedienst Google Analytics. Informationen zu Google Analytics und Klaro! finden Sie unter Ziffer IV. 
Wir verwenden folgende technisch notwendige Cookie / Funktionscookies: 

Name                                 

Funktion                              

Daten, die erhoben werden                            

Dauer der Speicherung                 

klaro

Speichern der Auswahl der zugelassenen Cookies, Management-Tool zur Verwaltung v. Einwilligungen (Drittanbieter-Cookie v. kiprotect)

Ja / Nein (1 / 0)

1 Jahr

PHPSESSID

Speichern der PHP Session

PHP Session-ID

Bis zur Beendigung der Sitzung

ShoppingCartUserSession

Sicherung der Bereitstellung des aktuellen Warenkorbs

Warenkorb-ID

1 Tag

_stripe_mid

Vorbeugung von Kreditkartenbetrug

(Drittanbieter-Cookie)

Stripe-ID

1 Jahr

1.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies und Funktionscookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. 

1.3. Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung dieser Cookies ist es, die Nutzung unserer Website zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Für folgende Anwendungen benötigen wir Funktionscookies: Warenkorbanzeige, Bereitstellen des Logins
Die durch die Cookies erhobenen Nutzerdaten werden von uns nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, das Ihren Interessen überwiegt, da es Ihnen freisteht bestimmte Funktionen unserer Seite zu nutzen. 

1.4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Technisch notwendige Cookies werden ebenso wie Funktionscookies auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

2. Google Analytics / Cookie -Banner Klaro!

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir nutzen auf unserer Internetseite Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC mit Sitz in den USA. („Google“). 
Die Software setzt ebenfalls Cookies auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Es handelt sich um folgende technisch nicht notwendige Drittanbieter-Cookies:

Name                         

Funktion                           

Dauer der Speicherung                 

_ga

Unterscheidung zwischen Nutzern

2 Jahre

_gat

Drosselung der Anfragefrequenz vom Player

1 Tag

_gid

Unterscheidung zwischen Nutzern

1 Tag

Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:
•    Browser-Typ/-Version,
•    verwendetes Betriebssystem,
•    Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
•    Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
•    Uhrzeit der Serveranfrage. 

Google verwendet die oben genannten Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. 
Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Weitere Informationen zur Datennutzung bei Verwendung von Google Analytics finden Sie unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?p=privpol_data&hl=de&visit_id=637511648124177592-2617853071&rd=1


Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir die Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus bei der Aktivierung von Google-Analytics nicht gewährleisten können. Es besteht daher die Möglichkeit, dass US-Sicherheitsbehörden Zugriff auf die über die Google-Cookies erhobenen Daten haben. 
Wir nutzen Google Analytics erst, wenn Sie uns über unser Cookie-Banner eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. 


Klaro!
Dazu bedienen wir uns des Cookie-Consent-Tools Klaro!. Klaro! ist ein kostenloses Open-Source-Tool, mit dem wir Ihre Einwilligung zu technisch nicht notwendigen Cookies abfragen und verwalten können. Anbieter dieser Technologie ist die KIProtect GmbH, Bismarckstr. 10-12, 10625 Berlin. 
Erst wenn Sie im "opt-In"-Verfahren über unser Cookie-Banner der Verwendung von Google Analytics zustimmen, werden entsprechende Google-Analytics Cookies in Ihrem Browser gespeichert. Klaro! setzt insoweit ein Cookie, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen zu Google Analytics oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden. Die Daten werden nicht an Entwickler von Klaro! weitergegeben. Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie die Cookies über Ihren Browser löschen oder erteilte Einwilligungen über unser Banner widerrufen. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. 
Details zur Datenverarbeitung von Klaro!Cookie finden Sie unter klaro.kiprotect.com. 

2.2 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Wir nutzen Google-Analytics auf Basis Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, die Sie uns über unser Cookie-Banner erteilen und dort auch jederzeit widerrufen können. 
Der Einsatz der Klaro!-Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO. 

2.3 Zweck der Datenverarbeitung
Wir setzen Google Analytics ein, um unsere Internetseite zu analysieren und nutzerfreundlicher zu gestalten. Klaro! setzen wir ein, um rechtskonforme Einwilligungen einzuholen. 

2.4. Dauer der Speicherung
Wir speichern die Daten 26 Monate. Darüber hinaus können Sie die Nutzung und Verarbeitung Ihrer durch das Cookie erzeugten Daten verhindern, indem Sie Ihre Einwilligung über unser Cookie-Banner widerrufen. 
Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz findest du unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html. Bzw. unter https://policies.google.com/

2.5 Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Sie können Ihre über das Cookie-Banner erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu können Sie den im Footer genutzten Link „Cookie-Einstellungen“ verwenden. 

 

V. E-Mail-Kontakt


1. Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation oder Anfrage verwendet.


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.


3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Kontaktaufnahme per E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und Ihrem Anliegen. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse. Da die Kontaktaufnahme per E-Mail von Ihnen ausgeht, Ihnen freisteht und wir zuvor darüber informieren, wie wir mit den übermittelten Daten umgehen, überwiegt insoweit unser berechtigtes Interesse gegenüber Ihrem Persönlichkeitsrecht. 


4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerspruch kann sowohl per E-Mail oder per Post erfolgen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall von uns gelöscht. 
Soweit Daten im Rahmen eines Vertragsverhältnisses erhoben werden, besteht die Möglichkeit des Widerspruchs nicht, da diese zwingend zur Durchführung des Vertrags notwendig sind.

 

VI. Registrierung als Kunde / Eröffnung eines Kundenkontos


Es besteht die Möglichkeit ein Kundenkonto zu eröffnen, um bei späteren Einkäufen notwendige Daten nicht erneut eingeben zu müssen. Sie können Ware jedoch auch ohne Registrierung als Gast bestellen. 


1. Umfang der Datenverarbeitung
Bei der Eröffnung eines Kundenkontos erheben wir 
- Kontoinformationen (Benutzername (Pseudonym), das von Ihnen gewählte Passwort (verschlüsselt) sowie Ihre E-Mailadresse.
- Rechnungsinformationen (Vor, u. Nachname, Anschrift, Land als Pflichtfelder, optional: Fima, Telefonnummer)
- falls abweichend, Lieferanschrift
 Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:
•    Die IP-Adresse des Nutzers
•    Datum und Uhrzeit der Registrierung
•    Einwilligung in AGB / Datenschutzbestimmungen 

2. Rechtsgrundlage 
Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a), Ihre Einwilligung, die Sie uns durch die aktive Eröffnung des Kontos (Registrierung) erteilen. Darüber hinaus besteht auch ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Dies gilt insbesondere für die technischen Daten, die bei Registrierung erhoben werden. Ist die Registrierung zur Begründung eines Kaufvertrags notwendig, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) ebenfalls Rechtsgrundlage. Kommt ein Kaufvertrag zustande, sind wir zudem gesetzlich verpflichtet (Abgabeordnung, HGB, etc.) bestimmte Daten zu speichern (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)). 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung dient dem Zweck, Ihr Einkaufserlebnis zu verbessern und die Bestellabwicklung über die Plattform zu vereinfachen. Gerade bei regelmäßigen Bestellungen ist es im Interesse des Nutzers nicht jedes Mal sämtliche Kontaktdaten neuerlich anzugeben. Dies erfordert aufgrund der Datenfernverbindung eine Registrierung des Kunden, damit dieser von unserem System wiedererkannt wird. Die Erhebung der weiteren technischen Daten dient dem Schutz vor Missbrauch. In dem Vorgenannten liegt auch unser berechtigtes Interesse, dass Ihren Rechten und Freiheiten überwiegt. 

4. Dauer der Speicherung / Widerspruchsmöglichkeit
Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtsmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ihr Kundenkonto wird anschließend gelöscht. Nutzen Sie Ihr Kundenkonto länger als 12 Monate nicht aktiv, wird das Konto ebenfalls gelöscht. 
Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. 

 

VII. Datenverarbeitung bei Käufen über die Plattform


Wir stellen auf unserer Internetseite einen Markplatz zur Verfügung, über den Sie Produkte Dritter erwerben können. 
1. Umfang der Datenverarbeitung
Sofern Sie über die Plattform Produkte erwerben, benötigen wir zwingend neben den im Rahmen des Registrierungsprozesses abgefragten Daten, folgende Daten zur Vertragsabwicklung von Ihnen:
•    Vor- u. Nachname
•    Anschrift
•    Land
•    E-Mailadresse
•    Bestelldaten (Warenkorbinhalt) 
•    Ggfs. abweichende Lieferadresse
•    Auswahl der Zahlart   
•    Zustimmung zu den AGB inkl. Zeitpunkt der Zustimmung 
Darüber hinaus speichern wir Ihre Einwilligung in die AGB und die Datenschutzbestimmungen. 


2. Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Durchführung des Vertrags), Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO (gesetzliche Verpflichtung) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). 


3. Zweck der Datenerhebung
Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung Ihrer Bestellung, bzw. die technische Abwicklung des zwischen Ihnen und dem Verkäufer abgeschlossenen Kaufvertrags, an dem wir zugleich ein eigenes berechtigtes Interesse haben sowie die uns obliegenden gesetzlichen Verpflichtungen. Die weiteren technischen Daten dienen dem Nachweis Ihrer Einwilligungen sowie dem Schutz vor Missbrauch unserer Systeme. 


4. Datenweitergabe / Payment-Verfahren
Zur Vertragserfüllung (Lieferung und Rechnungsstellung) geben wir Ihre Daten (Kontakt-, Liefer-, Rechnungs- und Bestelldaten) an den jeweiligen Verkäufer weiter. Bitte lesen Sie sich insoweit den Datenschutzhinweis des jeweiligen Verkäufers durch. Dieser verarbeitet Ihre Daten in seinem Unternehmen eigenverantwortlich. 
Im Rahmen von Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen, aufgrund gesetzlicher Pflichten oder sonst auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bieten wir effiziente und sichere Zahlungsmöglichkeiten an und setzen hierzu neben Banken und Kreditinstituten weitere Zahlungsdienstleister ein. Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist.
Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

Einsetzte Dienste: 

4.1. Stripe
Darüber hinaus haben wir den externen Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Ltd., ein in Irland gegründetes Unternehmen mit Sitz in 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin (nachfolgend „Zahlungsdienstleister“ genannt) eingebunden, auf dessen Seite Sie aus dem Warenkorb geleitet werden. Sie haben dort die Möglichkeit den Bezahlvorgang abzuschließen. Der Zahlungsdienstleister bietet Zahlungsdienste zur Abwicklung von Verträgen über den Kauf und Verkauf von Produkten, die zwischen dem Kunden und dem Händler geschlossen werden an. Er nimmt Zahlungen für den jeweiligen Händler entgegen und zahlt Vergütungen aus dem Verkauf der Produkte an Händler aus. Stripe verarbeitet in diesem Zusammenhang mit den zu erbringenden Zahlungsdienstleistungen je nach Zahlart folgende Daten, die wir Stripe übermitteln: Vor- und Nachname des Kunden, Anschrift, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer.  
Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung mit dem Payment-Dienstleister Stripe Payments Europe Ltd. und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist. Nähere Informationen zum Datenschutz von Stripe finden Sie unter https://stripe.com/de/privacyZu den von Stripe bereitgestellten Zahlungsmethoden gehören die Zahlung via Kreditkarte (Mastercard Europe SA, Chaussée de Tervuren 198A, B-1410 Waterloo, Belgien; Datenschutzerklärung: https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html) und Visa Europe Services Inc., Zweigniederlassung London, 1 Sheldon Square, London W2 6TT, GB; Datenschutzerklärung: https://www.visa.de/nutzungsbedingungen/visa-privacy-center.html.) sowie Klarna Sofortüberweisung, SEPA-Basislastschriftverfahren und Giropay. 
Im Einzelnen: 


Kreditkarte
Soweit der Kunde die Zahlart Kreditkarte wählt, werden die Kreditkartendaten verschlüsselt an Stripe übermittelt. Stripe verarbeitet dabei folgende Informationen: Kreditkartenherkunft, IP-Adresse der Bestellseite, Ablaufdatum der Karte (Monat / Jahr), Art der Kreditkarte (Kredit / Debit), Name der Kreditkartengesellschaft (VISA / Mastercard). 


Sofortüberweisung
Wählt der Kunde Klarna Sofortüberweisung aus, wird er von Stripe zu einer von Klarna Bank AB (publ) Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, gehosteten Webseite weitergeleitet, über die er eine Überweisung seines Kreditinstituts veranlassen kann. Klarna speichert in diesem Fall Vor- und Nachname, Kontonummer, Bankleitzahl, IBAN, BIC, Betreff und Datum. Diese Daten sind später auch der Zahlungsbestätigung zu entnehmen, die wir für die Abwicklung des Kaufs benötigen. PIN und TAN des kundenseitig genutzten Kreditinstituts werden zu keinem Zeitpunkt von Klarna gespeichert. Nähere Informationen zu Klarna finden Sie auch hier: https://www.klarna.com/sofort/ und https://www.klarna.com/de/datenschutz/


SEPA- Basislastschrift
Bei Nutzung der Option SEPA-Basislastschrift speichert Stripe Ihre IBAN, Vor- und Nachname des Kontoinhabers, Rechnungsadresse, Warenkorbhöhe und Datum. Mit Anklicken des Buttons „zahlen“ willigt der Kunde in die Zahlung und die damit verbundene Datenverarbeitung ein. Die Daten werden im Lastschriftverfahren per Datentransfer an das vom Kunden angegebene Bankinstitut übermittelt. Die Daten werden solange gespeichert, bis der Kunde die Einwilligung widerruft. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. 


Giropay
Bei Auswahl der Zahlart Giropay handelt es sich um eine Online-Überweisungsmethode der Firma paydirekt GmbH, Stephanstraße 14-16, 60313 Frankfurt am Main. Wählt der Kunde diese Zahlart wird er automatisch über eine sichere Verbindung auf die Seiten des eigenen Kreditinstituts weitergeleitet. Alle für die Überweisung notwendigen Daten (Name, Bankkonto, PIN, TAN, Betrag, Betreff) speichert allein das Kreditinstitut des Kunden, das auch alleiniger Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist. Transaktionsdaten des Kunden werden weder von Stripe noch von der paydirekt GmbH gespeichert. Nähere Information zu Giropay finden Sie hier: https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutzerklaerung

4.2. Apple Pay
Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit via Apple Pay zu zahlen. 
Wenn Sie sich für die Zahlungsart „Apple Pay“ der Apple Distribution International (Apple), Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Irland, entscheiden, erfolgt die Zahlungsabwicklung über die „Apple Pay“-Funktion Ihres mit iOS, watchOS oder macOS betriebenen Endgerätes durch die Belastung einer bei „Apple Pay“ hinterlegten Zahlungskarte. Apple Pay verwendet hierbei Sicherheitsfunktionen, die in die Hardware und Software Ihres Geräts integriert sind, um Ihre Transaktionen zu schützen. Für die Freigabe einer Zahlung ist somit die Eingabe eines zuvor durch Sie festgelegten Codes sowie die Verifizierung mittels der „Face ID“- oder „Touch ID“ – Funktion ihres Endgerätes erforderlich.
Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung werden Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung in verschlüsselter Form an Apple weitergegeben. Apple verschlüsselt diese Daten sodann erneut mit einem entwicklerspezifischen Schlüssel, bevor die Daten zur Durchführung der Zahlung an den Zahlungsdienstleister der in Apple Pay hinterlegten Zahlungskarte übermittelt werden. Die Verschlüsselung sorgt dafür, dass nur die Website, über die der Einkauf getätigt wurde, auf die Zahlungsdaten zugreifen kann. Nachdem die Zahlung getätigt wurde, sendet Apple zur Bestätigung des Zahlungserfolges Ihre Geräteaccountnummer sowie einen transaktionsspezifischen, dynamischen Sicherheitscode an die Ausgangswebsite.

Sofern bei den beschriebenen Übermittlungen personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Apple bewahrt anonymisierte Transaktionsdaten auf, darunter der ungefähre Kaufbetrag, das ungefähre Datum und die ungefähre Uhrzeit sowie die Angabe, ob die Transaktion erfolgreich abgeschlossen wurde. Durch die Anonymisierung wird ein Personenbezug vollständig ausgeschlossen. Apple nutzt die anonymisierten Daten zur Verbesserung von „Apple Pay“ und anderen Apple-Produkten und Diensten. Wenn Sie Apple Pay auf dem iPhone oder der Apple Watch zum Abschluss eines Kaufs verwenden, den Sie über Safari auf dem Mac getätigt haben, kommunizieren der Mac und das Autorisierungsgerät über einen verschlüsselten Kanal auf den Apple-Servern. Apple verarbeitet oder speichert keine dieser Informationen in einem Format, mit dem Ihre Person identifiziert werden kann. Sie können die Möglichkeit zur Verwendung von Apple Pay auf Ihrem Mac in den Einstellungen Ihres iPhone deaktivieren. Gehen Sie zu "Wallet & Apple Pay", und deaktivieren Sie "Zahlungen auf Mac erlauben".
Weitere Hinweise zum Datenschutz bei Apple Pay finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse: https://support.apple.com/de-de/HT203027 

4.3. Google Pay
Wenn Sie sich für die Zahlungsart „Google Pay“ der Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“) entscheiden, erfolgt die Zahlungsabwicklung über die „Google Pay“-Applikation Ihres mit mindestens Android 4.4 („KitKat“) betriebenen und über eine NFC-Funktion verfügenden mobilen Endgeräts durch die Belastung einer bei Google Pay hinterlegten Zahlungskarte oder einem dort verifizierten Bezahlsystem (z.B. PayPal). Für die Freigabe einer Zahlung über Google Pay in Höhe von mehr als 25,- € ist das vorherige Entsperren Ihres mobilen Endgerätes durch die jeweils eingerichtete Verifikationsmaßnahme (etwa Gesichtserkennung, Passwort, Fingerabdruck oder Muster) erforderlich.

Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung werden Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung an Google weitergegeben. Google übermittelt sodann Ihre in Google Pay hinterlegten Zahlungsinformationen in Form einer einmalig vergebenen Transaktionsnummer an die Ausgangswebsite, mit der eine erfolgte Zahlung verifiziert wird. Diese Transaktionsnummer enthält keinerlei Informationen zu den realen Zahldaten Ihrer bei Google Pay hinterlegten Zahlungsmittel, sondern wird als einmalig gültiger numerischer Token erstellt und übermittelt. Bei sämtlichen Transaktionen über Google Pay tritt Google lediglich als Vermittler zur Abwicklung des Bezahlvorgangs auf. Die Durchführung der Transaktion erfolgt ausschließlich im Verhältnis zwischen dem Nutzer und der Ausgangswebsite durch Belastung des bei Google Pay hinterlegten Zahlungsmittels.

Sofern bei den beschriebenen Übermittlungen personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Google behält sich vor, bei jeder über Google Pay getätigten Transaktion bestimmte vorgangsspezifische Informationen zu erheben, zu speichern und auszuwerten. Hierzu gehören Datum, Uhrzeit und Betrag der Transaktion, Händlerstandort und -beschreibung, eine vom Händler bereitgestellte Beschreibung der gekauften Waren oder Dienste, Fotos, die Sie der Transaktion beigefügt haben, der Name und die E-Mail-Adresse des Verkäufers und Käufers bzw. des Absenders und Empfängers, die verwendete Zahlungsmethode, Ihre Beschreibung für den Grund der Transaktion sowie gegebenenfalls das mit der Transaktion verbundene Angebot.

Laut Google erfolgt diese Verarbeitung ausschließlich gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses an der ordnungsgemäßen Rechnungslegung, der Verifizierung von Vorgangsdaten und der Optimierung und Funktionserhaltung des Google Pay-Dienstes. Google behält sich außerdem vor, die verarbeiteten Vorgangsdaten mit weiteren Informationen zusammenzuführen, die bei der Nutzung weiterer Google-Dienste durch Google erhoben und gespeichert werden.

Die Nutzungsbedingungen von Google Pay finden sich hier: https://wallet.google.com/payments/apis-secure/u/0/get_legal_document?ldo=0&ldt=buyertos&ldr=de

Weitere Hinweise zum Datenschutz bei Google Pay finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse: https://payments.google.com/payments/apis-secure/u/0/get_legal_document?ldo=0&ldt=privacynotice&ldl=de

Die Daten, die der Kunde zwecks Zahlung im Check-Out eingibt, werden vornehmlich im Rahmen der Bestellung und der damit zusammenhängenden Zahlungsabwicklung verarbeitet und in diesem Zusammenhang ggfs. an Dritte, insbesondere die Zahlungsmittelanbieter, weitergegeben.
Zugleich werden im Rahmen des Payment-Verfahrens jedoch auch verschiedene geschäfts- und kundenbezogene interne Sicherungsmaßnahmen – ggfs. unter Einbindung Dritter – durchgeführt, um die Risiken von Geldwäsche und von Terrorismusfinanzierung gemäß den gesetzlichen Vorgaben nach dem Geldwäschegesetz zu steuern und zu mindern, Maßnahmen zur Fraud-Prävention seitens des Zahlungsdienstleister oder eines der angeschlossenen Zahlungsmittelanbieter ergriffen und es können bei einzelnen Zahlmethoden, bei denen ein Zahlungsausfallrisiko oder erhöhtes Betrugsrisiko besteht, im Einzelfall Bonitätsauskünfte vorgenommen werden. 
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des Bezahlprozesses sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (die Vertragsabwicklung), Art. 6 Abs. 1 lit.f) DSGVO (unser berechtigtes Interesse) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, sofern eine Einwilligung (wie bspw. beim SEPA Basislastschriftverfahren) erteilt wird.  
5. Dauer der Speicherung / Widerspruchsmöglichkeiten 
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten nach Wegfall des vorgenannten Zwecks, es sei denn wir sind gesetzlich zur Aufbewahrung verpflichtet (bspw. aus steuerrechtlichen Gründen). Im Hinblick auf Ihre Widerspruchsmöglichkeiten lesen Sie bitte die Rubrik „Ihre Rechte als Betroffener“. Bis zur endgültigen Erfassung der Daten durch die Absendung der Bestellung können Sie die Daten eigenhändig ändern, aus der Eingabemaske entfernen oder die Zahlmethode entsprechend Ihren Wünschen wechseln. Im Anschluss ist die Verarbeitung für die Abwicklung der Bestellung zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

VIII. Datenverarbeitung von Händlerdaten / Registrierung von Händlern 


Um als Händler Produkte über die Plattform verkaufen zu können, müssen sich Händler registrieren. 


1. Umfang der Datenverarbeitung
Händler müssen sich zu Zwecken der Registrierung zunächst über die im Footer angegebenen Kontaktdaten an die Betreiber von ShopInLev wenden. Nach der Kontaktaufnahme wird dem Händler ein Link zugesendet, der zu einem Registrierungs-Formular führt. Unter Angabe der personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Firma, Rechnungsadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) auf der Plattform registrieren. Die Daten werden dabei über eine Eingabemaske an uns übermittelt und gespeichert. Händler können nach der Freigabe durch die Haarhoff GmbH Produkte auf der Plattform listen und an Kunden vertreiben. 

2. Rechtsgrundlage 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Händlers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Händler ist, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so sind zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b) und c) DSGVO. Weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist schließlich auch Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Registrierung des Händlers ist zum einen für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich. Darüber hinaus ist die Registrierung zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie zur Erfüllung uns obliegender gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich. Schließlich kann die Datenverarbeitung auch zwingend erforderlich werden, um die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme und Prozesse zu gewährleisten, sowie gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zu entsprechen. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, das den Rechten und Freiheiten des Händlers überwiegt, weil es diesem freisteht unsere Plattform zu nutzen. 
Eine Weitergabe der Händlerdaten ist im Rahmen der Bestellabwicklung sowohl an Kunden als auch eingebundene Zahlungsdienstleister erforderlich. 

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Sofern die erhobenen Daten nicht dem Abschluss eines Vertrages mit dem Händler dienen, ist dies für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.
In Bezug auf Daten, die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erhoben wurden, ist dies dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrages kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.


5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Händler haben jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung rückgängig zu machen. Die gespeicherten Daten können jederzeit im Login-Bereich abgeändert werden. 
Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit einer Löschung keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen entgegenstehen.

 

IX. Newsletter


Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten, Angeboten der Händler, Leistungen und Veranstaltungen. Wir nutzen hierzu das sog. Double Opt-In Verfahren. Dies bedeutet, dass wir dem Nutzer erst dann einen E-Mail-Newsletter übermitteln, wenn dieser ausdrücklich in den Newsletter-Versand eingewilligt und anschließend einen per E-Mail übersandten Authentifizierungs-Link angeklickt hat. Wir stellen hiermit sicher, dass die angegebene E-Mailadresse auch wirklich dem Einwilligenden gehört. Im Rahmen der Einwilligung wird der Nutzer über die Datenverwendung informiert. 

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Im Rahmen des Newsletter-Versands erheben wir folgende Daten:
•    E-Mailadresse 
•    Uhrzeit und Datum der Registrierung

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung). 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die weiteren Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch. 

4. Dauer der Speicherung / Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. 
Das Abonnement des Newsletters kann jederzeit von Ihnen gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Nach erfolgter Abmeldung wird die E-Mailadresse unverzüglich in unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

 

X. Google Tag Manager 

 

Diese Website benutzt den Google Tag Manager. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

 


XI. Ihre Rechte als Betroffener 


Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:


1. Auskunftsrecht
Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. 
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:
(1)    die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2)    die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3)    die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4)    die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5)    das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 
(6)    das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7)    alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8)    das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung 
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung dann unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
(1)    wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2)    die Verarbeitung durch uns unrechtmäßig ist, Sie die Löschung der personenbezogenen Daten durch uns ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten von uns verlangen;
(3)    wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4)    wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats von uns verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung
a)    Löschungspflicht
Sie können von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1)    Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2)    Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 
(3)    Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 
(4)    Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 
(5)    Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen. 
(6)        Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
b) Information an Dritte
Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir angemessene Maßnahmen (auch technischer Art), um Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten, Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. 
c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1)    zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2)    zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns ggfs. übertragen wurde;
(3)    aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4)    für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5)    zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die Berichtigung, Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist für uns mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht das Recht zu, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern
(1)    die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2)    die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Sie haben insoweit auch das Recht, dass wir Ihre Daten einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt werden.
Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 
Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. 
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie als Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

XII. IT-Sicherheit


Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung von Daten zu schützen, verwenden wir das sog. TLS-Verschlüsselungsverfahren, das an dem Schloss-Symbol in der Adresszeile der URL des Internetauftritts erkannt werden kann. Daneben sichern wir unsere IT-Systeme mit Firewalls und Virenschutz.

 

XIII. Änderungsvorbehalt


Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht. Für einen erneuten Besuch unseres Internetauftritts gilt dann die aktualisierte Datenschutzerklärung.

 

Stand: März 2021

×